Gemeinde Männedorf: Kinderspielplatzstrategie

Auftrag

Auf dem Gemeindegebiet von Männedorf gibt es aktuell 16 Kinderspielplätze. Im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Ausstattung und fortwährenden Erneuerung der Spielplätze stellen sich für die Abteilung Infrastruktur verschiedene Fragen, die im Alleingang nicht beantwortet werden können. Beispielsweise:

 

  • Welchem Angebot / Zweck sollen die Spielplätze zukünftig genügen?
  • Welche Altersgruppen werden mit dem Angebot angesprochen?
  • Wie korrespondiert das bestehende Angebot mit der demografischen Entwicklungen in den Quartieren?
  • Wie sieht das weitere Bewegungsangebot rund um Männedorf aus?
  • Welche Alternativen gibt es zur heutigen Finanzierung der Spielgeräte? Wer hat Interesse, Eigenleistungen zu erbringen?
  • Wie sieht die Entwicklungsstrategie für die Kinderspielplätze in Männedorf aus?
  • Wie können sich die Bewohner und weitere Anspruchsgruppen einbringen?

Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragestellungen war es sinnvoll, einen partizipativen Prozess mit den relevanten Anspruchsgruppen (Stakeholder) durchzuführen. Die am Prozess mitwirkenden Personen resp. Vertreter von Organisationen hatten die Möglichkeit, diese Fragen aus ihrer Sicht zu beantworten, ihre eigenen Bedürfnisse einzubringen und gemeinsam Grundsätze für das weitere Vorgehen im Sinne einer kommunalen Kinderspielplatz-Strategie zu erarbeiten. Das Ziel war, diese Strategie vom Gemeinderat Mitte 2018 verabschieden zu lassen, damit das Portfoliomanagement eine Grundlage für die Planung und Umsetzung von passenden Massnahmen hatte.

 

 

"Haben Sie ein ähnliches Bedürfnis? Gerne helfen wir Ihnen, es auf den Boden zu bringen.

Bitte kontaktieren Sie uns!"

Statement

«Die Erarbeitung der Spielplatzstrategie wurde im Rahmen von zwei Workshops im Partizipationsverfahren mit Anspruchsgruppen aus der Bevölkerung (interessierte Elternvertreter, engagierte Mamis und Papis) und der Gemeinde (vertreten durch die Abteilungen Infrastruktur und Hochbau sowie Gesellschaft und Bildung) gestaltet.

 

Andreas Schläpfer überzeugt in seinem konzeptionellen Vorgehen mit klaren Strukturen – hält sich kurz und klar – arbeitet didaktisch umsichtig und mit Feingefühl – ist ein aktiver Zuhörer – seine konsolidierte Nachbearbeitung der Resultate ist für alle beteiligten ein Gewinn – Schlicht: Andreas Schläpfer hat uns im partizipativen Mitwirkungsprozess mit seiner natürlichen und gewinnbringenden Art konstruktiv unterstützt und uns strukturiert, sachlich und fachlich in den Strategie-Themen zum gemeinsamen Erfolg geführt. Ich freue mich auf unseren weiteren gemeinsamen Weg.»

 

Patrick Epper, Portfoliomanager Gemeinde Männedorf