Fokusgruppe Green IT

Auftrag

Die vom Kanton St.Gallen geförderte Fokusgruppe „Green in und by IT“, zusammengesetzt aus Vertreterinnen und Vertretern der ICT Branche sowie weiteren, anwendungsorientierten Bereichen und der öffentlichen Hand, setzte sich die folgenden Ziele:

 

  • Bedürfnisse, Themen und Fragestellungen der einzelnen Akteure klären
  • Handlungsfelder und Nahtstellen im Themenfeld „Green in IT und Green by IT“ klären und priorisieren (Green in IT = energieeffiziente IT Geräte, Server, Netzwerkinfrastruktur, IT-Prozesse, Software; Green by IT = smarte und nachhaltigeTechnologieanwendungen z.B. für Smart Home, Smart City)
  • die Umsetzung von Green IT Massnahmen in den Unternehmen gezielter anregen und vorwärtstreiben: „was braucht es, damit ein Investitionsentscheid zugunsten von „Green in und by IT“ gefällt wird?“
  • ein Zusammenarbeitsmodell vereinbaren wie besser zusammengearbeitet und mehr Breitenwirkung zur Stärkung von Green IT erzielt werden kann; „wer macht was, wann, mit wem?“

Einige der beteiligten Firmen und Organisationen haben sowohl Betriebsstätten im Kanton wie auch schweizweit, weshalb die Wirkung sich nicht nur auf den Kanton St.Gallen beschränken wird. Als Outcome erwartete die Fokusgruppe die folgenden Wirkungen:

 

Ebene Firmen und Organisationen

  • Verbessertes Verständnis, wer welche Green IT Themen bearbeitet und wie diese Aktivitäten miteinander zusammenspielen
  • Verfeinerung und Entwicklung von spezifischen Angeboten, Massnahmen und Produkten zur Positionierung von „Green IT Benefits“ bei den Beteiligten der Arbeitsgruppe und für weitere Firmen und Organisationen im Kanton
  • Konkrete Umsetzung in 1-2 Unternehmen der Fokusgruppe bei einem IT-Investitionsentscheid
  • Verbesserte Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Akteuren

Ebene Kanton

  • Motivation von weiteren Firmen und Gemeinden im Kanton St.Gallen, sich mit Green IT Themen auseinanderzusetzen, beispielsweise im Kontext der Energiestadt-Aktivitäten
  • Unterstützung der kantonalen Energiepolitik mit konkreten Umsetzungsmassnahmen

Die Arbeit dieser Fokusgruppe wurde vom Kanton St.Gallen finanziell gefördert (Fördermassnahme "Schaffung von Netzwerken"). Andreas Schläpfer leitete und moderierte diese Fokusgruppe.

 

 

"Gerne helfen wir Ihnen, eine ähnliche Aufgabe umzusetzen. Bitte kontaktieren Sie uns!"

Statements

«Andreas Schläpfer agierte als umsichtiger Moderator, welcher es verstand, auch in den schwierigen Phasen im Projekt die Teilnehmenden zielfokussiert und ergebnisorientiert zu coachen.

Seine fördernde und sympathisch fordernde Art – gepaart mit der sehr guten Vor- und Nachbereitung der Workshops - trug massgeblich zum guten Arbeitsklima und einer ausgezeichneten Dokumentation der Ergebnisse der Fokusgruppe bei.»

 

Patrik Burri,Environmental Sustainability Strategy & Governance, Credit Suisse

 

 

«Andreas Schläpfer versteht es, Menschen zusammenzubringen, partnerschaftlich und auf Augenhöhe neue Ideen zu generieren und auch mal den Mut zu haben, querzudenken und die ausgelatschten alten Pfade zu verlassen. Andreas denkt in Lösungen, nicht in Problemen. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, Teil des Ergebnisses zu sein.»

 

Adrian Wildenauer, BIM-Spezialist, pom+

 

 

«In der Fokusgruppe sind Personen mit unterschiedlichstem Hintergrund, Wissen und Interessen zusammengekommen, die sonst kaum in Kontakt getreten wären. Dank Andreas Schläpfers Moderation in den perfekt vorbereiteten Workshops ist es gelungen, gemeinsame Ziele und Ansätze zu definieren, um die Nachhaltigkeit der Schweizer ICT zu verbessern. Vielen Dank!»

 

Beat Koch, Partner, Green IT Plus

 

 

«Ich habe Andreas Schläpfer in der Moderation der Fokusgruppe Green IT als umsichtigen, kompetenten Moderator erlebt, der die Fähigkeit besitzt auch mit einem sehr heterogenem Publikum zielgerichtet und lösungsorientiert zu arbeiten. Er hat die Leitung aus meiner Sicht sehr vorbildlich durchgeführt und geniesst dafür meinen grossen Respekt.»

 

Benjamin Szemkus, Programmleitung Smart City Schweiz

 

 

«Andreas Schläpfer habe ich als äusserst kompetenten und immer sehr gut vorbereiteten Moderator erlebt. Die Inhalte zu den einzelnen Workshops waren sehr gut strukturiert, die Zielsetzungen klar dargelegt und die Workshops selbst wurden sehr zielgerichtet geführt. Nach dem ersten Workshop war ich positiv überrascht, wie die Menge an Ergebnissen professionell aufgearbeitet und nachvollziehbar und verständlich zusammengefasst wurde. Andreas Schläpfer liess auch genügend Raum für Diskussionen, konnte die Teilnehmenden aber jederzeit wieder zurück zu den Kernfragen der einzelnen Workshops führen. Für mich gehören diese Workshops zu den anregendsten, diskussionsreichsten und dennoch sehr produktiven – was letztlich der Professionalität von Andreas Schläpfer zu verdanken ist.»

 

Kurt Städler, IT, Universität St.Gallen

 

 

«Andreas Schläpfer wurde beauftragt, den strategischen Prozess zu moderieren, um zukünftige Prioritäten für Green IT Switzerland zu setzen. Die Teilnehmenden kamen von sehr verschiedenen Organisationen und mit unterschiedlichen Backgrounds. Andreas Schläpfer hat es meisterhaft gekonnt, den Prozess effektiv zu lenken, die Teilnehmern am Ball zu halten und substanzielle Resultate zu erreichen. Dabei waren seine Prozess- und Fachkompetenzen, sowie eine exzellente Moderationsfähigkeit sehr dienlich.»

 

Vincent Eckert, Leiter Umweltmanagement, Swiss Re